31. März 2017

Finnischer Ofenkäse aus Milchpulver. /// / Uunijuusto maitojauheesta.

Im Januar war ich in Finnland bei einer Tante meiner Mutter, und zum Kaffee gab es dort was, was mich sofort in meine Kindheit zurück transportiert hat: "uunijuusto", auf Deutsch "Ofenkäse".

Es ist kein Käse im eigentlichen Sinn, sondern wird traditionell aus Kolostralmilch, der ersten Milch einer Kuh nach dem Kalben, zubereitet. Hierfür wird die Milch mit ein wenig Salz vermengt und dann im Ofen gestockt. Bei meiner finnischen Oma gab es das früher, denn die Nachbarn im Dorf hatten Kühe, und so bekam sie auch immer Kolostralmilch. In Finnland ist es auch heute noch kein Problem Kolostralmilch zu bekommen, dort kann man diese meist gefroren in der Kühltruhe im Supermarkt finden. Sie hat zwar ihren Preis, ca 14 Euro der Liter, aber man bekommt es. Es gibt aber auch Rezepte, die man ohne Kolostralmilch zubereiten kann, und der Geschmack ist erstaunlicherweise fast derselbe.

/// / Tammikuussa käytiin Suomessa äidin tädillä, ja hän tarjoili kahvin kanssa jotain, mikä vei minut suoraan lapsuuteeni: uunijuusto, tai jotkut tuntee nimellä uunijussi.

Mummolassa saatiin aina sitä aitoa ternimaidosta, ja sitä kutsuttiin meillä myös "ternimaidoksi". Saksassa on melkein mahdotonta löytää ternimaitoa, jos ei tunne ketään maitotilalla, onneksi näitä reseptejä on myös ilman ternimaitoa, näin kaupunkilainenkin pääsee nauttimaan tätä. Yllättäen maku on miltei sama tätä reseptiä käyttäen.


Finnischer Ofenkäse
für 6 Personen

7 dl (700 ml) Wasser
5 dl (250 g) Magermilchpulver
2 Eier
1/2 tl Salz

optional 1 EL Butter zum Einfetten der Form

Dazu Marmelade, Beeren oder Zucker (und Zimt)

Rühre das Milchpulver in das Wasser ein. Eier und Salz hinzufügen und zu einer homogenen Masse zusammenrühren.
Eine Ofenform, die ca 1,5 Liter fasst, mit Butter einfetten (dieser Schritt kann auch überpsrungen werden). Die Masse in die Ofenform einfüllen.
Bei 175° C (Ober-Unterhitze) auf der mittleren Schiene ca 40 Minuten backen, bis der Ofenkäse gestockt ist und eine schöne braune Oberfläche hat. Bei Bedarf zum Schluss für die Farbe den Ofen heisser (ca 250°C) stellen.
Ofenwarm mit Marmelade, Beeren oder nur Zucker (und Zimt) servieren.

Bei uns gab es diesmal finnische Moltebeerenmarmelade dazu, bei meiner Oma gab es immer nur Zucker.
 

/// / Uunijuusto maitojauheesta
6 annosta

7 dl vettä
5 dl (250 g) maitojauhetta
2 kanamunaa
1/2 tl suolaa

1 rkl voita voiteluun

tarjoiluun hilloa, marjoja tai sokeria (ja kanelia)

Sekoita maitojauhe veteen. Lisää munat ja suola, vatkaa tasaiseksi massaksi.
Voitele 1,5 litran vetoinen uunivuoka (uunivuuoan voi jättää myös voitelematta).
Kaada massa uunivuokaan ja paista 175° asteessa uunin keskiosassa noin 40 minuuttia, kunnes uunijuusto on hyytynyt ja pinta on kauniin ruskea. Jos pinta kaipaa lisää väriä lopuksi, nosta lämpö noin 250° asteeseen.
Tarjoile hillon, marjojen tai sokerin (ja kanelin) kera.

Meillä oli tällä kertaa lakkahilloa, mummolassa saatiin aina vain sokeria lisäksi.



Der Rand der Ofenform sieht etwas verschmiert aus, da ich, als grosser Verfechter weniger Arbeitsgeräte in der Küche, die Masse in der Ofenform verrührt habe. Wer es schöner haben möchte verrührt das ganze in einer Schüssel und leert es danach in die Ofenform :-)

/// / Vuoan reuna näyttää aika sotkuiselta, minäkun tykkään käyttää vähemmän välineitä keittiössä, sekoitin massan suoraan uunivuokaan. Jos haluat vähän siistimmän jäljen, niin sekoita massa kulhossa ja kaada sitten uunivuokaan :-)
 

Milchpulver, wo findet man das denn? In den meisten Supermärkten findet man das beim Kaffee, und man sollte es nicht verwechseln mit der Babynahrung. Hier noch ein Bilder der Packung, falls das eine Richtung aufweist, diese habe ich im örtlichen Kaufland gefunden.

/// / Mistäs sitten löytää maitojauhetta? Suomessa sekä Saksassa sitä saa ihan tavallisesta ruokakaupasta. Suomessa Valio tuottaa maitojauhetta, näköjään sitä saa myös laktoosittomana. Saksassa usein tuote löytyy kahvihyllyltä, ja se nimenomaan ei ole vauvalle tarkoitettua maitojauhetta. Laktoositonta kyllä en löytänyt. Tässä vielä kuva jos se auttaisi etsinnässä.


Diesen Beitrag schicke ich so kurz vor knapp noch zu ...what Ina loves, die in ihrer #letscooktogether Reihe im März köstliche Kindheitserinnerungen gesammelt hat.

Kommentare :

  1. die marmelade *hier sagt man für diese frucht "ronce des tourbières" * ist bestimmt sehr schmackhaft zu diesem kuchen (sieht nach einem "flan" aus) * habe noch nie solche marmelade hier gesehen, sie kommt bestimmt aus Finnland ?
    schöner tag mit viele lustige april*scherze ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh das kenne ich auch noch aber statt Milchpulver mit Eier vermischt! Lecker war das!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, verstehe ich jetzt nicht ganz, statt Milchpulver Eier? Hier kommen ja auch Eier rein, zusätzlich zu dem Milchpulver... Also kommen bei deiner Variante nur Eier und Wasser rein? Kannst du das nochmal ein wenig erklären?

      Löschen