20. November 2014

Zugsocken. /// / Junasukat.

Eine neue Babywelle schwappt über meinen Freundes- und Bekanntenkreis. Seit ein paar Jahren stricke ich für jeden Neuankömmling ein paar Zugsocken, eine Traditionsanleitung aus Finnland.

/// / Uusi vauva aalto lähestyy kovaa vauhtia kaveripiirissä. Jo pariin vuoteen olen neulonut junasukat jokaiselle uudelle vauvalle. Tämähän on suomalainen perinneohje, kuulemma alkuperä on 1940.


Bei uns heissen die Socken auch inofiziell Wurmsocken, da sie mich an Würmer erinnern. Mehr Bilder von Zugsocken, die ich schon gemacht habe, findet ihr hier. Die ursprüngliche Anleitung ist auf Finnisch, ich habe diese mit Erlaubnis ins Deutsche übersetzt.

/// / Meillä kutsutaan junasukat myös matosukiksi, koska minusta ne näyttävät madoilta. Lisää kuvia minun tekemistä junasukista löytyy täältä. Ohje löytyy Taito Etelä-Pohjanmaan sivuilta, ja heille sopi hyvin, että käänsin ohjeen saksaksi.


Zugsocken – finnische Babysocken  

Garn: 50 g 3- oder 4-fädige Wolle, Lauflänge ca 165-205 m / 50 g, z.B. Drops Alpaca oder Drops Fabel Nadeln: 2,5 mm Nadelspiel

Sockenschaft: Schlage 40 Maschen an und verteile diese auf 4 Nadeln.
Stricke wie folgt:
12 Reihen *2 Maschen links, 2 Maschen rechts*, wiederhole die ganze Runde
4 Reihen alle Maschen links
4 Reihen alle Maschen rechts
4 Reihen alle Maschen links
12 Reihen *2 Maschen links, 2 Maschen rechts*, wiederhole die ganze Runde
4 Reihen alle Maschen links
4 Reihen alle Maschen rechts
4 Reihen alle Maschen links
12 Reihen *2 Maschen links, 2 Maschen rechts*, wiederhole die ganze Runde

Ferse: stricke 12 Reihen alle Maschen rechts von Nadel 1 und 4 (insgesamt 20 Maschen), Hinreihen alle Maschen rechts, Rückreihen alle Maschen links. Hebe dabei immer die erste Masche ungestrickt auf die Nadel.

Fange mit den Fersenabnahmen an: stricke die rechte Seite bis auf der Nadel 8 Maschen übrig sind. Mache einen einfachen Überzug (hebe eine Masche ab, stricke eine Masche rechts, hebe die erste Masche über die zweite Masche) und drehe die Arbeit. Auf der zweiten Nadel bleiben 6 Maschen. Hebe eine Masche ungestrickt auf die Nadel und stricke alle Maschen links bis auf der Nadel 8 Maschen übrig sind. Stricke zwei Maschen zusammen und drehe die Arbeit. Hebe eine Masche ungestrickt auf die Nadel und stricke bis auf der Nadel 7 Maschen übrig sind. Mache einen einfachen Überzug, drehe die Arbeit. Hebe eine Masche ungestrickt auf die Nadel und stricke alle Maschen links bis auf der Nadel 7 Maschen übrig sind. Stricke zwei Maschen zusammen. Mache so weiter, auf den Seiten werden die Maschen immer weniger, in der Mitte bleibt die Anzahl der Maschen immer gleich, also 6 Maschen. Wenn die Randmaschen alle weg sind, verteile die Maschen gleichmässig auf zwei Nadeln (3-3).

Fasse am linken und am rechten Rand der Ferse 7 Maschen auf, und stricke den Fuß wie folgt:
*4 Reihen, Nadeln 2 und 3: alle Maschen links, Nadeln 1 und 4: alle Maschen rechts
4 Reihen, alle Maschen rechts*
Wiederhole diese 8 Reihen von * bis * noch zwei Mal.

Stricke 4 Reihen, Nadeln 2 und 3: alle Maschen links, Nadeln 1 und 4: alle Maschen rechts

Spitze: am Ende der Nadeln 1 und 3 die vorletzte und vorvorletzte Masche rechts zusammenstricken. Am Anfang der Nadeln 2 und 4 die zweite und dritte Masche mit einfachem Überzug stricken. Diese Abnahmen jede Runde stricken. Wenn nur noch 8 Maschen übrig sind den Faden abschneiden und durch die Maschen durchziehen. Alle Fäden vernähen. Den zweiten Socken genau gleich stricken.

Die Geschichte hinter den Socken

Anfang 1940 war Kerttu Latvala mit ihrem 2 Monate alten Baby Tuula auf der Flucht vor dem Krieg. Die Zugfahrt nach Vaasa wurde unterbrochen als die Gleise von Bomben beschädigt wurden. Im Zug saß ihnen gegenüber eine pensionierte Handarbeitslehrerin, die Mitleid hatte mit dem Baby, welches keine Schuhe hatte. Also hat sie ihre eigene handgestrickte weiße Strickjacke aufgetrennt und dem Baby diese Socken gestrickt. Die Originalsocken hat eine Tochter von Kerttu Latvala, Terttu Latvala, sicher aufbewahrt.
Kerttu Latvala hatte danach mehrere hundert solcher Socken gestrickt, immer ein paar neue Socken, wenn ein neues Baby im Bekanntenkreis geboren wurde. Auch die Tochter Terttu Latvala hat bereits über 200 Paar gestrickt.

Kommentare :

  1. Mä en ole vieläkään saanut aikaan yhtäkään junasukkaa! En tiedä miksi, mutta jälkikasvulle neulominen ei huvita yhtään. Oon kyllä jo viime viikkoina harkinnut jonkinasteista ryhdistäytymistä, kun onhan toi talvikin tulossa ja kaikkea. Tää postaus oli siis hyvä muistutus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie tarteet varmaan jo pojalle hiukan isommat junasukat. Hyvän ohjeen löydät täältä: http://www.eilentein.com/2012/12/junasukkien-kasvatusta.html

      Löschen
    2. Kiitos linkistä! Laitoin heti kirjanmerkkeihin siltä varalta, että todellakin saan jossain vaiheessa jotain aikaiseksi.

      Löschen