31. August 2015

Finnischer Ofenpfannkuchen. /// / Pannukakku.

Pfannenkuchen, Eierkuchen, Crepes, Palatschinken,... das geliebte Kind hat viele Namen und ich kenne keinen, der die nicht mag. Gerade bei Familien beliebt, aber ich finde Pfannkuchen recht unfair, so im Sinne eines Familienessens. Einer steht am Herd und die anderen warten, bis endlich wieder einer fertig ist, und die anderen schauen neidisch zu, bis auch sie an der Reihe sind.
Aber die Finnen haben hier eine Lösung gefunden - der Ofenpfannkuchen, auch Pannukakku genannt. Mein Mann ist gerade wieder besonders begeistert vom Ofenpfannkuchen und hat nun sein ultimatives Rezept, welches ich hier niederschreiben darf. Dafür hat er extra Fotos gemacht, somit ist dies eigentlich ein Gastblogeitrag ;-)

/// / Lätty, räiskäle, plätty, lettu,... onhan rakkaalla lapsella monta nimeä, enkä minä tunne ketään, joka ei tykkäisi heistä. Varsinkin lapsiperheissä mieleisä ruoka, mutta minun mielestä hyvinkin epäreilua puuhaa, kun yksi paistaa ja toiset odottaa, kunnes saavat. Paitsi mökillä muuripohjapannun ääressä, siellä se odotus kuuluu hommaan!
Mutta onhan suomalaisilla pannukakku. Mieheni innostui taas kerran tekemään pannukakkua, tällä viikolla meillä oli tarjolla kolmesti pannukakkua, ja nyt hänellä on oma hyvä resepti. Saan jakaa sen täällä, hän jopa otti kuvia kirjoitusta varten, kun en ollut kotona :-)

 
Finnischer Ofenpfannkuchen

3 Eier
5 dl (500 ml) Milch
3 dl (150 g) Weizenmehl
1 TL Salz
Zucker nach Belieben (meist 2 EL)
50 g Butter

Milch und Eier mit dem Mixer zusammenmischen, dann das Mehl, Salz und Zucker hinzufügen. Eine halbe Stunde stehen lassen, damit das Mehl quellen kann.

Ofen auf 200° Umluft, das Pizzablech in den Ofen stellen, heiss werden lassen. Butter auf das Pizzablech geben, im Ofen schmelzen und leicht braun werden lassen, auf dem Blech komplett verteilen. Dann den Teig hinzufügen und ca 25-30 Minuten backen lassen, bis der Ofenpfannkuchen braun ist.

Wir sind ja nur zu zweit, also reicht uns das Pizzablech. Sind wir aber mehrere, dann wird ein Backblech voll gemacht. Hierfür braucht man dann 4 Eier, 8 dl Milch, 4,5 dl Mehl, 1,5 TL Salz, 3 EL Zucker, 70 g Butter.

Mit Schlagsahne und Erdbeermarmelade servieren. 

Diese Rezet schicke ich noch schnell zu What Ina loves, hier sammelt Ina Rezepte im August zum Thema "Fernweh". Und Heimweh ist ja auch eine Art von Fernweh.


/// /
Pannukakku

3 munaa
5 dl maitoa
3 dl vehnäjauhoja
1 tl suolaa
sokeria maun mukaan (yleensä 2 rkl)
50 g voita

Vatkaa maito ja munat kulhossa, lisää jauhot, soula ja sokeri. Anna seistä puoli tuntia.

Lämmitä uuni 200° (kiertoilma), laita pizzapelti uuniin kuumenemaan ja lisää sitten voi. Kun voi on sulanut ja ruskistunut vähän, levitä voi koko pellille ja lisää taikina. Paista 25-30 minuuttia kunnes on ruskea.

Meitä kun on vain kaksi, niin se pizzapelti riittää meille. Mutta kun on isompi porukka luvassa, niin isoon uunipeltiin tarvitaan 4 munaa, 8 dl maitoa, 4,5 dl jauhoja, 1,5 tl suolaa, 3 rkl sokeria, 70 g voita.

Nauti kermavaahdon ja mansikkahillon kera.

Tässä on tavalliseen suomalaiseen reseptiin nähden vähemmän maitoa, kokeilkaa, maistuuko teidänki mielestä! Ja kokeilkaa ihmeessä toi voitemppu, eli sulattakaa voi ja antakaa ruskistua, ennenkuin lisäätte taikinan pellille. Siintä tulee vähän ekstramakua!
 

Die gute alte Chefette meiner Oma ist immer noch bei mir im Betrieb!
/// / Mummon vanha Chefette on minulla vieläkin käytössä!

  
Und dann nimmt das Blasenspektakel seinen Lauf...
/// / Ja sitten uunissa alkaa tapahtua...



Das war Nummer zwei diese Woche auf dem Backblech...
/// / Tämä oli viikon numero kaksi isolla pellillä...
 

Kommentare :

  1. Oooooh, da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen!!! Dieses ultimative Rezept werde ich natürlich ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. hmmmmm, aber, ich vermisse den Kardamom (kardamumma)?

    Hab ich doch grad einen Ofenpfannkuchen in Ostfinnland genossen, bei meiner Schwägerin, hmmmm.

    Liebe Grüße

    Christine aus Hessen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Finnen verwenden zwar viel Kardamom, aber in die Pfannkuchen (egal welcher Art) kommen das auch in Finnland nicht rein. Zumindest nicht in das übliche Basisrezept. Was natürlich nicht heisst, dass deine Schwägerin keinen Kardamom verwendet hat! Ist auch eine Idee, werde ich bei Gelegenheit mal testen!

      Löschen
  3. Wenn´s Finnland-Weh aufkommt, kommen die bei uns auch auf den Tisch. Schlimmsten- oder bestenfalls über Tage hinweg.^^

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, so einen haben wir im Urlaub auch gegessen und er war sehr, sehr lecker. Bei uns waren allerdings noch Apfelscheiben drin...die Schweden halt :-)

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hier ist ja das Baisrezept quasi :-) Ich mag die Pfannkuchen so am liebsten, aber auch lecker war die salzige Kombination mit Tomaten und Käse :-) Einfach vor dem Backen mit auf den Teig geben, mehr Rezet gibt es nicht!

      Löschen