26. März 2015

Was ist ein KAL? /// / Mikä on KAL?

Ich nehme an einem KAL teil, also einem Knit-a-long. Wie spannend! Also man strickt mehr oder weniger gleichzeitig ein Projekt und postet Zwischenstände. Vor einiger Zeit bin ich Woolspire beigetreten, einer Online-Strick-Community, und seit ein paar Tagen habe ich dort auch einen (Neben-)Blog. Dies hier bleibt mein Hauptblog, aber dort werde ich noch mehr Strickprojekte zeigen als hier auf Oh, wie nordisch!

/// / Osallistun KAL:iin, eli knit-a-long:iin. Aika jännää! Eli monet neuloo saman aikaisesti yhtä projektia ja kirjoittaa sen edistymisestä. Kun portaali perustettiin, liityin Woolspire:iin, neulomis-portaaliin, ja pari päivää sitten perustin sinne myös oheis-blogin. Oh, wie nordisch! pysyy pääbloginani, mutta ajattelin sinne julkaista enemmän neulomisjuttuja kuin tänne.


Letztes Jahr waren wir ja in New York, und dort hatte ich Wolle bei Purl Soho gekauft. Als der KAL bekanntgegeben wurde, war mir gleich klar, dass ich den Schal Quicksilver von Melanie Berg mit der Wolle aus New York stricken werde. Das waren aber Stränge. Also musste ich diese in Knäule wickeln. Dafür habe ich den Faden um den Finger gewickelt, ich denke, daß die Bilder recht erklärend sind. So entstehen "Centerpull"-Knäule, also Knäule, aus denen man den Faden aus der Mitte herauszieht. Aufwändig, aber auch meditativ.

/// / Viime vuona oltiin New Yorkissa, ja siellä ostin Purl Soho-kaupassa lankaa. Kun tämä KAL julistettiin, tiesin heti neulovani Quicksilver kaulahuivin tästä villasta. Eli mulla oli vyyhdit, ja niistä piti tehdä keriä. Kiepsautin lankaa sormen ympärille, kuvat selventää asiaa ihan hyvin. Näin syntyy "centerpull"-kerät, eli lanka otetaan sitten aina keskeltä. Hyvin työlästä, mutta raihoittavaa.
 


Statt Finger kann man auch ein Stück Holz oder ähnliches nehmen, ich habe in der Küche einen Schneebesen gefunden, dessen Holzgriff man abnehmen kann. Und falls der Strang sich zu sehr verheddert, kann man diesen auch um einen Türgriff hängen. Die Technik ist auch sehr geschickt für Wollereste!
Man könnte natürlich auch einen Knäulwickler kaufen, aber ich kaufe eher selten Stränge, lohnt sich also bei mir nicht.

/// / Voihan sitä käyttää myöskin jonkin näköisen puukalikan tms. Löysin keittiöstä vispilän josta pystyy irroittamaan puukahvan. Ja jos vyyhti oikkuilee liian paljon, niin ripusta se ovenkahvaan. Tekniikka on myös katevä kun on jämälankoja!
Saahan kaupasta vyyhdinkerijän, mutta harvemmin ostan vyyhdin, niin en ole moista kapistusta hankkinut vielä.


Zum Schluss wird man, passend zu Ostern, mit Wolle-eiern beloht! Wer den Fortschritt des KAL verfolgen will, kann gerne unter Oh, wie nordisch! / Woolspire folgen. Das fertige Tuch zeige ich dann auch hier.

/// / Palkaksi saa villa-munia, näin ennen pääsiäistä. Jos joku haluaa seurata KAL:in edistymistä, niin kurkatkaa Oh, wie nordisch! / Woolspire:iin. Näytän täällä tietenkin valmiin huivin.

Kommentare :

  1. schön sehen sie aus Deine Wolleier :-) die Technik muss ich mir unbedingt merken.

    Liebe Grüße Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wolleier kann man auch noch nach Ostern wickeln :-) Schön, dass dir die technik gefällt, ich bin sehr froh, dass ich sie vor ein paar Jahren irgendwo aufgeschnappt habe.

      Löschen
  2. Miten ihmeessä saat niistä noin supersiistejä keriä???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seuraat vain kuvia, niin kyllä se siintä! Lanka keritään oikealle eteen päin, kerä kierretään siihen aina vasemmalle. Kaikista helpoiten kokeilet 7 veljestä jämien kanssa, ja sitten vaan ajan ja kokemuksen myötä syntyy tälläisiä keriä.

      Löschen
  3. Hallo Eeva!
    Wie bekommst du das so gleichmäßig hin?
    Ich habe zwar bisher erst einen einzigen Strang zum Knäuel gewickelt, aber bei mir sah das lange nicht so ordentlich aus wie bei dir...
    Hast du dazu auch einen Tipp?
    Liebe Grüße, Annelen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annelen!
    Einen richtigen Tipp habe ich leider nicht... Meine ersten Knäule vor langer Zeit habe ich mit dickerer Wolle gewickelt. Am Anfang habe ich noch drauf geachtet, dass die neue Umwicklung genau neben der davorgehenden Umwicklung lag, mit der Zeit und Erfahrung hat man das dann im Gefühl. Den wachsenden Knäul drehe ich dabei gleichmässig in die entgegengesetzte Richtung.
    Ich hoffe, dass ich dir damit ein wenig geholfen habe?

    AntwortenLöschen