4. August 2014

Happy, happy!

Heute hat meine Schwester Geburtstag, und dass musste gefeiert werden!

/// Siskoni täytti vuosia tänään ja sitä piti juhlia!


Es gab alles was meine Schwester sich gewünscht hatte: Brotkuchen, selbstgemachtes Blaubeereis und Bananenkuchen. Unsere Mutter hat zwei verschiedene Brotkuchen gemacht, einen mit Fisch und Krabben und einen mit Fleisch und Wurst. Brotkuchen beschreibt sich schon ganz gut in dem Namen: Brot mit verschiedenen Füllen in Form eines Kuchens. Jede Schicht schmeckt anders. Irgendwann muss ich das auch mal selbst machen...

/// / Siskoni oli toivonut kaiken näköistä: leipäkakkua, itsetehtyä mustikkajäähdykettä ja banaanikakkua. Äitimme teki kaksi eri leipäkakkua, yksi kala/katkarapuaiheinen ja yksi lihapainotteinen. Kauniisti koristeltu!
 



Lecker Blumenkohlsalat mit Deko aus dem Garten gab es auch.

/// / Kukkakaalisalaatti koristeineen maistui myös kaikille.
 

Ich wollte eigentlich einen Kuchen backen, aber dann kam alles anders... Aus dem finnischen Blog Perinneruokaa prkl! (auf Deutsch: Traditionsessen, verdammt!) hat sie sich das selbstgemachte Blaubeereis gewünscht, kein Problem, da unsere Mutter vor ein paar Wochen in Finnland Blaubeeren gesammelt und diese nach Hause mitgebracht hatte.

/// / Halusin paistaa kakun, mutta siskoni oli toivonut Perinneruokaa prkl!-Blogista mustikkajähdykkeen. Helppo juttu, kun äitimme oli pari viikkoa aikaisemmin kerännyt Suomessa mustikoita ja oli tuonut ne kotia Saksaan. Resepti löytyy täältä: Erittäin helppo mustikkajäähdyke.
 

Einfaches Blaubeereis

200 g Blaubeeren
4 Eigelb
2 dl Sahne
1,5 dl Zucker
Saft einer halben Limette (oder Zitrone)

Eigelb und Zucker zu Schaum schlagen. Sahne schlagen, jedoch nicht ganz fest. Beide Schäume und die Blaubeeren mischen, Limettensaft hinzufügen (ich hatte nur Zitrone im Haus, geht auch gut). Kuchenform mit Frischhaltefolie auskleiden, Gemisch ind ie Kuchenform füllen. Kuchenform mit Frischhaltefolie gut abdecken, mindestens 6 Stunden im Gefrierschrank kühlen. Eis aus der Form stürzen und servieren.



Früher gab es zum Geburstag von Papas Patentante Schokokuchen in Igelform. Die Originalformen der Patentante sind irgendwo in der Familie, ich habe meine vor ein paar Jahren auf einem Flohmarkt gefunden. In Anlehung an die Tradition gab es das Eis in den Igelformen. Hierfür habe ich das Rezept verdoppelt, damit auch beide Formen gefüllt werden konnten. Die Igelstacheln sind Mandelsplitter. Die Blaubeeren waren gefroren, und ich hatte sie leider nicht ganz aufgetaut. Deswegen haben sie sich abgesetzt. Muss ja immer noch Raum für Verbesserung geben.

/// / Kun oltiin pieniä saatiin aina iskän kummitädiltä synttäriksi suklaakakkua siilimuotista. Tädin muotit on jossain perheessä, löysin omani pari vuotta sitten kirpputorilta. Ja kun perinnettä pitää vaalia, päätin tarjota jäähdykettä näisstä siilimuoteissa. Tuplasin reseptin että sain molemmat muotit täyteen. Siilin piikit on mantelirouheesta. Mustikkat olivat pakkasesta, ja valitettavasti en sulattanut niitä kokonaan. Sen takia ne painautu pohjalle. No, aina pitää olla parantamisen varaa.
 

Sehr lecker das Eis zum warmen Bananenkuchen! /// / Jähdyke maistui erittäin hyvälle lämpimän banaanikakun kera!
 

Und der Rest vom Fest... /// / Ja pippaloiden jälkeen...


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen