9. Februar 2014

Gemischtes Wetter. Gemischte Projekte. Gemischte Gefühle.

Die Projekte und die Gefühle folgen heute dem Wetter, hoch und runter. Mal scheint die Sonne, dann regnet es, dann beides, dann wieder dunkel und mies...

Der Morgen fing gut in der Kuschelbettwäsche in Strickoptik an.


Wahrscheinlich muss ich einen wunderschönen Zopfmuster-Socken wieder auftrennen. Nachdem der erste fertig ist, habe ich beim Anprobieren festgestellt, dass die Ferse zu eng ist. Meine Schwester soll sich den Socken mal anziehen, und dann entscheiden, was passiert.


Eigentlich bin ich kein Schnittblumenmensch. Ich sehe die Blumen in der Wohnung einfach nicht. Aber am Freitag musste ich unbedingt beim Blumenladen vorbei, und die Ranunkeln und Fresien in gelb mussten mit. Haben meine Geburtstags-Papageiblumen gut ergänzt.



Ich stricke lieber, als ich häkle. Ich habe einfach gerne alle Maschen auf der Nadel, beim Häkeln produziere ich immer Trapeze oder Dreiecke. Als ich vom tunesischen Häkeln las, war ich gleich begeistert. Das ist quasi stricken mit der Häkelnadel! Die erste Gehversuche haben mich gleich überzeugt.




/// /
Mieliala vaihteli tänään kuin sää, kerran oli pilvistä ja harmaata, sitten paistoi aurinko, sitten satoi, sen jälkeen oli sadetta ja auringonpaistetta, sekuntti myöhemmin taas harmaata...
Aamu alkoi sängyssä ihanassa neulekuvioisessa pussilakanoissa.
Varmaan täytyy purkaa kuviollinen villasukka, kun kantapää on liian pieni. sisko saa päätää, miten jatketaan.
Vaikka en ole kukkaihminen, perjantainta täytyi ajaa kukkakaupan ohi ja ostaa keltaisia kukkia.
Mieluumin neulon kun virkaan, virkatut jotenkuten aina on kolmioita. Kun luin tunisialaisesta virkkaukusesta olin heti myyty. Sehän on kuin neuloisi virkkuukoukulla! Ensimmäiset harjoitukset meni tänään hyvin.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen